Leider ist noch kein Bild vorhanden

Der Fischereiverein Strande

Der Fischereiverein Strande wurde 1977 neu gegründet. Er geht aus dem ehemaligen Fischerverein Schilksee-Strande hervor und hat heute vierzig Mitglieder. Neben dem Fischersteg hat der Verein seine eigene Slipanlage, wo die Fischkutter, aber auch andere kleinere Boote, für Reparaturarbeiten an Land gezogen werden.

Fischarten in Strande

Von der Strander Kutterflotte werden gefangen: Dorsch (Oktober bis April), Strufbutt (Flunder) und Goldbutt (Scholle) (Mai bis September), Kliesche (Limande) (Frühjahr). Regelmäßig, aber nie in großen Mengen, werden Steinbutt und Glattbutt (Kleist), wie auch Meerforellen und Meeräschen angelandet.
Im Frühjahr und Herbst werden z.T. große Mengen Heringe gefangen. Die Fischerei auf Aal ist in den letzten Jahren stark zurückgegangen: nur noch sechs Fischer stellen Reusen auf und verkaufen den Fang am Fischersteg. Erfreulicherweise werden wieder zunehmend Makrelen gefangen und im Frühjahr vereinzelt Seehasen (zum Räuchern) und Wittlinge.