Die Netzgehegeanlage in der Kieler Förde.

Ein Hauptprodukt: frischer Caviar.

Eine Filetseite auf einem Zedernholzbrett indirekt gegrillt.

Beim Abfischen.

Abgefischt.

Eine vorsichtige Fütterung erhält die Gesundheit der Fische und garantiert, dass keine Medikamente eingesetzt werden müssen.

Frische Kieler Lachsforelle direkt vom Erzeuger, eine Delikatesse!

Eine Lachsforelle ist eine große Regenbogenforelle, mindestens 1,5 kg schwer, mit rotem, dickem Filet. Durch die Aufzucht im Meerwasser erhält sie ihren vorzüglichen Geschmack. Seit 1983 züchten wir 2–4 kg schwere Lachsforellen in Netzgehegen in der Kieler Förde. Als Fischereibiologen hat für uns eine artgerechte, sorgfältige Aufzucht absoluten Vorrang. Das werden Sie auch am Geschmack spüren.

Warum schmecken unsere Forellen so gut?
Ein Fisch, der im Meerwasser aufgezogen wird, hat im Geschmack deutliche Vorteile gegenüber einem Teichfisch. Wesentlich ist neben einer geringen Besatzdichte (3 Fische pro Quadratmeter) auch eine vorsichtige Fütterung mit dem besten und umweltfreundlichsten Futter. Wir füttern weniger als vom Futtermittelhersteller empfohlen. Unsere Fische haben dadurch weniger Fett zwischen den Muskeln eingelagert.  Unsere Fische sind nicht nur „frisch“, sie sind „gestern abgefischt“. Sie werden sofort ausgenommen und gekühlt. Sie werden also nicht gefrostet.

Wir garantieren Qualität!
Sie erhalten unsere frisch geschlachteten Lachsforellen preisgünstig, küchenfertig und auf Wunsch sauber in Transportfolie eingeschweißt. Frischer geht es nicht.

Weitere Delikatessen:

  • Schwedenhappen
  • kaltgeräucherte Filetseiten
  • Stremel (geräucherte Stücke)
  • Graved
  • und ab Oktober: frischer Caviar


Schwedenhappen
Die Schwedenhappen werden aus unseren Lachsforellenfilets verzehrfertig in der Geschmacksrichtung süßsauer hergestellt. Die Fleischstücke werden durch Einlegen in Salz – und Essiglake gegart und haltbar gemacht. Der Vorgang dauert mehrere Wochen. Mindesthaltbarkeit bei 5°C: 7 Tage.

Caviar
Wir entnehmen unseren Lachsforellen ab Oktober Rogen und stellen daraus frischen Caviar her. Er ist also nicht pasteurisiert. Nur durch Zugabe von Salz wird der Caviar haltbar gemacht. Das Ergebnis ist von unvergleichlichem Geschmack. Essen Sie ihn auf gebuttertem Weißbrot mit etwas schwarzem Pfeffer darüber. Die Mindesthaltbarkeit beträgt bei 5°C 7 Tage. Der Caviar kann tiefgefroren werden.

Abholung direkt von unserer Farm
Sie können Ihren Fisch täglich direkt von unserer Anlage abholen. Voraussetzung ist allerdings: Sie müssen ihn vorbestellen. Telefonisch am Tag zuvor, oder bis 8 Uhr bei Abholung am gleichen Tag unter Tel. 04 31 - 78 55 20. Unsere Farm befindet sich auf dem Gelände des Kraftwerkes Kiel-Ost in Dietrichsdorf, Hasselfelde (Nähe Restaurant „Kieler Ansichten“). Die bestellten Fische liegen beim Pförtner des Kraftwerkes gut gekühlt und werden von Ihnen dort abgeholt und bezahlt (Kleingeld mitbringen). Wir nennen Ihnen bei Bestellung die Uhrzeit, ab der die Fische fertig sind.  Sie können sie dann jederzeit bis 18 Uhr abholen.